Sollten Sie in Netflix, Inc. investieren?

Diskutieren Sie Anlagestrategien, prüfen Sie Marktanalysen und erhalten Sie Echtzeit-Updates

NFLX kaufen

9,475,629 auf eToro eröffnete Netflix, Inc.-positionen

Investieren in Netflix: Was man beachten sollte

Netflix (NFLX) hatte in den letzten Jahren ständig eine eindrucksvolle Wachstumsrate. Der Netflix-Chart zeigt, dass der Aktienkurs von NFLX ein wiederkehrendes Muster neuer Rekorde aufweist, danach jeweils zurückging, um dann erneut wieder anzusteigen. Seit 2013 ist das Unternehmen jedes Jahr gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Der Aktienkurs von Netflix wird von zwei Hauptfaktoren bestimmt: Anzahl der Abonnenten und Nachrichten über eigene Inhalte. Beispielsweise zeigte der Bericht des Unternehmens über die Ergebnisse des 4. Quartals 2016 einen Anstieg der Zahl der Abonnenten von 7 Millionen, was an dem Tag, an dem der Bericht veröffentlicht wurde, zu einem Anstieg des Aktienkurses um 8 % führte.

Verfolgen Sie Veröffentlichungen und die Finanzberichte von Netflix (NASDAQ: NFLX) auf der Investor-Relations-Seite des Unternehmens.

Nachdem sich Netflix jahrelang auf den amerikanischen Inlandsmarkt konzentriert hatte, unternahm das Unternehmen Anstrengungen, die Zahl seiner Zuschauer im Ausland zu vergrößern, mit großem Erfolg. Nach stetigem Wachstum im Ausland war das Unternehmen 2016 praktisch überall auf der Welt verfügbar. Durch den Vertrieb hochwertiger – sowohl selbst erstellter als auch erworbener – Inhalte, und zwar zu günstigeren Preisen als beim Kabelfernsehen und beim Satellitenfernsehen, konnte Netflix auf dem Auslandsmarkt schnell wachsen. Der potentielle Markt für Netflix ist immer noch riesig, und das Unternehmen ergänzt seine Streamingdienste ständig um neue Inhalte.

Es ist wichtig, auf die anderen Unternehmen auf dem Markt für Online-Streaming hinzuweisen, wie Hulu und Amazon Prime, die ähnliche Dienste anbieten und ebenfalls ihre eigenen Inhalte produzieren. Trotzdem ist Netflix sehr wohl führend auf dem Gebiet des Online-Streaming, und da alle erwähnten Plattformen konkurrenzfähige Preise anbieten, ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich viele Nutzer dazu entscheiden werden, mehr als einen Dienst zu abonnieren, anstatt zwischen den Diensten zu wechseln.

NFLX kaufen
Mehr erfahren

Historische Preis-Charts

Mehr über Netflix, Inc. lesen

Wer sollte Netflix in sein Portfolio aufnehmen?
  1. Investoren, die dem Abnabelungstrend folgen möchten: Während der letzten zehn Jahre hat sich der Konsum von Inhalten im Fernsehen wegbewegt, hin zu der Möglichkeit, die Inhalte auf dem Computer, dem Smartphone oder auf anderen Ausgabegeräten verfügbar zu haben. Netflix ist auf allen diesen Plattformen verfügbar, und ist Branchenführer wenn es darum geht, den Nutzern den Zugang zu Inhalten auf verschiedenen Geräten zu ermöglichen.
  2. Technologieinvestoren: Mit einer Marktkapitalisierung von fast 60 Mrd. USD, einer steigenden Zahl von Stammkunden und eindrucksvollen Zuwächsen jeweils gegenüber dem Vorjahr kann die Investition in NFLX für diejenigen eine gute Option sein, die langfristig in den Technologiesektor investieren möchten.
  3. Fernseh- und Filmliebhaber: Zwar stellt Piraterie für die Unterhaltungsbranche immer noch eine Bedrohung dar, die strengere Strafverfolgung illegalen Herunterladens in aller Welt, in Verbindung mit den bezahlbaren Preisen von Netflix, machen das Netflix-Angebot jedoch zu einer beliebten Alternative. Zwar prognostizieren einige Analysten ständig, der Aktienkurs nähere sich seinem Höchststand, jedoch könnten diejenigen, die die Erstellung eigener Inhalte aufmerksam verfolgen, zu einem anderen Ergebnis kommen, denn Netflix ist heute mehr als ein Streamingdienst – das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Produzenten.
  4. Day-Trader: Um die Zeit der Quartalsberichte von Netflix, und wann immer eine wichtige Bekanntmachung zu Inhalten erfolgt, könnte die Aktie kurzfristige Chancen für Day-Trader bieten.
Was treibt den Aktienkurs von Netflix?

Das Interessante an der Netflix-Aktie ist, dass der Aktienkurs sowohl von quantifizierbaren Faktoren abhängt – wie Anzahl der Abonnenten und Umsatz – als auch von gestaltlosen Faktoren, die sich auf die Erstellung und den Erwerb von Inhalten beziehen. Das Unternehmen gibt seine Umsatz- und Abonnentenzahlen offiziell im Rahmen der Quartalsberichte bekannt und zeigt ständiges Wachstum. Wer in NFLX investieren möchte, sollte diese Berichte im Auge behalten, und die Prognosen, die dazu kurz vorher herausgegeben werden.

Beispielsweise gab das Unternehmen Anfang 2017 bekannt, es werde einen Film von Hollywood-Format produzieren, mit dem Oscar-Preisträger Martin Scorsese als Regisseur und mit Filmlegenden wie Robert De Niro und Al Pacino als Schauspielern. Das dient als weiterer Meilenstein für das Unternehmen, einige meinen sogar, es könnte ihm einen Oscar einbringen. Nach den Bekanntgabe schloss die Netflix-Aktie mehr als 2 % höher.

Ein weiterer Aspekt der Inhalte auf der Plattform sind die Partnerschaften, die sich Netflix sichert. Neben der Produktion eigener Inhalte hat Netflix Partnerschaften mit Riesen wie Disney, eine Partnerschaft, die alle damit zusammenhängenden Marken – wie Marvel und Star Wars – einschließt. Mit einer ständig größer werdenden Auswahl an Inhalten nach Bedarf hat sich der Name Netflix zu einem Synonym für exzessiven Fernsehkonsum und Streaminginhalte entwickelt.

Der technologische Blickwinkel

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Netflix-Dienste von einer massiven Infrastruktur abhängig sind, die ständige Skalierung und Verbesserungen erfordert. Damit das Unternehmen reibungslos Inhalte auf unterschiedlichen Plattformen anbieten kann, ist das Unternehmen dabei, die Zahl seiner Server zu vergrößern, seine Fähigkeit zur Videokompression zu aktualisieren und seine Streaming-Technologie zu optimieren. Obwohl das Unternehmen viel von seiner Technologie im eigenen Haus entwickelt, könnten Innovationen bei diesen Technologien das Unternehmen in die Lage versetzen, hochwertige Inhalte zu niedrigeren Kosten für das Unternehmen anzubieten.

Da die Verfügbarkeit von High-Speed-Internet ständig zunimmt und überall auf der Welt neue Orte erschließt, hat Netflix das Potenzial, zusätzliche neue Märkte zu erreichen und seinen Abonnentenstamm zu erweitern. Wenn eine Technologie aufkommen sollte, die Online-Video-Streaming stört, würde das für das Unternehmen sowohl eine Bedrohung als auch eine Chance bedeuten.

Geschichte von Netflix

Netflix wurde 1997 als Versandunternehmen für das Mieten und Verkaufen von DVDs gegründet. Nachdem sich das Unternehmen zehn Jahre lang auf das Vermieten von DVDs konzentriert hatte, führte es 2007 Online-Video-Streaming ein. Als High-Speed-Internet zur Norm wurde und der Konsum von plattformübergreifenden Inhalten sich weiter verbreitete, erweiterte das Unternehmen seinen Nutzerstamm allmählich und erwarb immer mehr Inhalte, indem es Partnerschaften mit Herstellern von Inhalten einging. Die wichtigste Änderung im Umsatzmodell des Unternehmens kam allerdings 2013 mit der allerersten eigenen Serie, House of Cards.

Das preisgekrönte, von den Kritikern gelobte Politikdrama öffnete die Schleusen für die Erstellung weiterer Inhalte, und im Jahr 2016 produzierte Netflix 126 eigene Serien und Filme – und überholte damit alle anderen Fernsehnetzwerke und Kabelkanäle in den USA. Die erste Expansion des Unternehmens ins Ausland erfolgte 2010, als seine Dienst in Kanada verfügbar wurden. Seitdem ist die internationale Präsenz des Unternehmens exponentiell gewachsen, und seit 2016 ist Netflix in 190 Ländern weltweit verfügbar.

Schlussfolgerung: Netflix ist riesig und wächst immer weiter

Oberflächlich betrachtet hat es den Anschein, dass Netflix seinen Höhepunkt erreicht hat, bei einer starken internationalen Präsenz und ständiger Produktion eigener Inhalte, bei einem Wachstum der eigenen Inhalte von 600 Stunden im Jahr 2016 auf erwartete über 1000 Stunden im Jahr 2017. Da das Unternehmen aber ständig neue Umsätze generiert, seinen Abonnentenstamm ausweitet, neue Fernsehshows und Filme produziert und seine Infrastruktur verbessert – besteht immer noch Raum für Wachstum. Zwar wohnen mehr als die Hälfte der Nutzer von Netflix in den USA, da aber die Präsenz im Ausland wächst, könnte das Unternehmen seine Stammkundschaft möglicherweise vervielfachen. Netflix hat sich zur Messlatte für Online-Streaming entwickelt und ist dabei, seinen Status als weltweit führender Produzent von Fernsehinhalten zu festigen. Angesichts des immer weiter wachsenden Abonnentenstamms und des wachsenden Angebots an hochwertigen Inhalten hat es den Anschein, als gäbe es für Netflix keinen anderen Weg als weiter nach oben. Das Unternehmen wird ohne Zweifel weiter expandieren und versuchen, sich Abonnenten in neuen Märkten zu sichern, was bedeuten könnte, dass der Aktienkurs von NFLX immer noch Spielraum hat.

*Dieser Inhalt ist nur zur Information und für Ausbildungszwecke gedacht und sollte nicht als Anlageberatung oder als Investmentempfehlung verstanden werden.

*Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften könnten.

NFLX kaufen

Entdecken Sie die Vorteile von eToro

Nutzen Sie die fortschrittlichen Tools für Risikomanagement von eToro, um Ihre Positionen zu schützen. Freuen Sie sich über problemloses Einzahlen und Abheben, über sofortige Ausführung Ihrer Transaktionen und über ein kostenloses Demokonto in Höhe von 100.000 USD, um Ihre Strategie zu erproben.

Gelegenheit

Volatilität bedeutet Chance! Beobachten Sie, wie sich Preisänderungen direkt auf Ihr Portfolio auswirken

Loslegen

Beginnen Sie mit dem Trading innerhalb von Minuten – keine Verzögerungen durch physischen Kauf

Vorteil

Profitieren Sie von fallenden ebenso wie von steigenden Preisen. Kaufen oder verkaufen Sie sofort.

Investieren Sie jetzt
Null Provision bedeutet, dass beim Eröffnen oder Schließen einer Position keine Maklergebühr berechnet wird. Dies gilt nicht für Short- oder gehebelte Positionen. Es fallen weitere Gebühren an, einschließlich Wechselgebühren für Ein- und Auszahlungen in anderen Währungen als USD. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Weitere Informationen finden Sie hier.verstanden